Präsentation

Logos

E-Check

BGH-Urteil

Wir pflegen eine langjährige Zusammenarbeit mit verschiedenen anerkannten Architekturbüros, wie zum Beispiel:

 

  •     Büro Freiherr von Branka
  •     Designerbüro Danilo Silvestrin
  •     Sowie mit vielen Privat- und Firmenkunden

Auszug von Bauvorhaben die wir in den letzten Jahren ausgeführt haben:

 

  •     Pilotprojekt einer Indoor-Golfanlage mit elektronischen Bauteilen der NASA
  •     Planung und Ausführung der Installation in der Banca di Sicilia, Odeonsplatz.
  •     Bürogebäude mit Bankfiliale im Tal
  •     ASAP – Laborgebäude München
  •     Büro und Lagerhalle der Firma Spies Hecker München
  •     Planung und Ausführung des Umbaus eines Bürogebäudes, inkl. Beleuchtung und Netzwerk, in der Maximilianstraße,

             Fläche ca. 1.300 m²

  •     Penthouse-Wohnung ca. 300 m² in der Maximilianstraße
  •     Designer-Wohnung am Viktualien-Markt ca. 400 m²
  •     Installation von zahlreichen Gebäuden für die Stadt München, für die GEWOFAG und für die Gesellschaft für

             Stadterneuerung München

  •     Bürosanierungen und Wartungsarbeiten für die Israelitische Kultusgemeinde Oberbayern
  •     Umbauarbeiten der Firma Loden-Frey in der Osterwaldstraße
  •     Erledigung spezieller Aufträge bei Regierungsmitgliedern für das Staatliche Hochbauamt in München und Berlin
  •     Installation einer Wohnanlage mit 120 Einheiten in Garching
  •     Wohnanlage MGS – Kirchen-/Seeriederstraße mit 100 Einheiten und dem Kulturkeller Einsteinstraße
  •     Aussergewöhnliches Bürogebäude mit Wohnungen am Gärtnerplatz
  •     Zusammenarbeit mit verschiedenen Hausverwaltungen
  •     und vieles mehr

Zur Verwendung folgender Logos sind wir berechtigt:

mehr Informationen E | Handwerk >>>

 

  • Als Mitglied im Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke mit eigener Qualifizierung als Markenvertragsbetrieb der Elektroinnung München.

 

  • Als Partner der KNX – Association Brüssel. KNX ist weltweiter Standard für Haus – und Gebäudesystemtechnik. Es steht für ausgereifte und global etablierte intelligente Vernetzung moderner Haus- und Gebäudesystemtechnik gemäß EN 50090 und ISO/IEC 14543. KNX steuert gewerbeübergreifend und bedarfsgerecht Heizung, Beleuchtung, Jalousien, Belüftung und Sicherheitstechnik. Die KNX – Partner steigern so Wirtschaftlichkeit, Sicherheit und Anpassungsfähigkeit ihrer Immobilie.

Wie sicher ist mein Zuhause ? – Wie sicher ist unser Betrieb ?

 

Der E-Check ist die anerkannte, normengerechte Prüfung der Sicherheit aller Elektrischen Anlagen, Geräte und Maschinen Zuhause und im Betrieb.

 

Er dokumentiert ihren ordnungsgemäßen Zustand und ermöglicht die Erkennung der Gefahren bevor ein Schaden für Leib und Leben entsteht.

 

Sie können im Schadensfall Versicherungen oder der Berufsgenossenschaft den korrekten Zustand von Anlagen und Geräten nachweisen – und erhalten bei vielen Versicherungen Prämienvorteile.

 

 

Wichtig für alle Mieter!

 

 

Wohnungsmieter haben Anspruch auf ausreichende Elektrizitätsversorgung.

 

 

 

Der Bundesgerichtshof (BGH, Urteil des VIII. Zivilsenat vom 10. Februar 2010 – VIII ZR 343/08) hat seine Rechtsprechung, dass ein Wohnungsmieter grundsätzlich Anspruch auf eine Elektrizitätsversorgung hat, die zuminderst den Betrieb eines größeren Haushaltsgerätes (z. B. Waschmaschine) und gleichzeitig weitere haushaltsüblicher Geräte (wie z. B. eines Staubsaugers) ermöglicht, bestätigt (zuvor bereits BGH, Urteil vom 26. Juli 2004 – VIII ZR 281/03, NJW 2004, 3174, unter II A 2b).

 

Wichtig für alle Mieter!

 

 

Wohnungsmieter haben Anspruch auf ausreichende Elektrizitätsversorgung.

 

 

 

Der Bundesgerichtshof (BGH, Urteil des VIII. Zivilsenat vom 10. Februar 2010 – VIII ZR 343/08) hat seine Rechtsprechung, dass ein Wohnungsmieter grundsätzlich Anspruch auf eine Elektrizitätsversorgung hat, die zuminderst den Betrieb eines größeren Haushaltsgerätes (z. B. Waschmaschine) und gleichzeitig weitere haushaltsüblicher Geräte (wie z. B. eines Staubsaugers) ermöglicht, bestätigt (zuvor bereits BGH, Urteil vom 26. Juli 2004 – VIII ZR 281/03, NJW 2004, 3174, unter II A 2b).